Wichtelaffencouch – Unser Gewinnspiel zu Weihnachten 2016

by sprity on 16. November 2016

Liebe Hörerschaft,
das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und das kommende Weihnachtsfest ist bereits das sechste, das wir seit der “Geburt” unseres Podcasts gemeinsam mit Euch bestreiten.

Also haben wir uns gedacht, wir könnten ja mal wieder ein kleines Gewinnspiel veranstalten. Die Gewinner bekommen einen Brüllaffen “zugewichtelt”, der ihnen dann eine kleine Überraschung zusendet. Es wird mindestens drei Gewinner geben, evtl. auch mehr, das werden wir demnächst noch sehen.

Was ihr dafür tun müsst, ist relativ einfach: Teilt uns einfach Eure liebste persönliche Weihnachtstradition mit. Das kann ein Plätzchenrezept sein, was ihr jedes Jahr backt, das kann ein Film sein, den ihr jedes Jahr schaut, das kann eine ganz besondere Dekoration sein und so weiter. Das kann aber auch etwas sein, das gar nichts mit Weihnachten zu tun hat, weil ihr vielleicht kein Weihnachten feiert und dafür ein ganz bestimmtes Alternativprogramm habt.Wichtelaffencouch

Schreibt einfach einen Kommentar hier im Blog (unter diesem Beitrag oder unter einer Podcastfolge), schickt uns eine Mail an podcast[at]bruellaffencouch.de oder schickt uns auch gerne eine kurze Audioaufnahme zu, wo ihr eure “Weihnachtstradition” vorstellt. Achtet auf jeden Fall darauf, dass ihr eine gültige E-Mail Adresse angebt, damit wir euch erreichen können, falls ihr gewonnen habt.

Hier ist alles wichtige für die Teilnahme zusammengefasst:

  • liebste persönliche Weihnachtstradition per Mail oder Kommentar an uns
  • Einsendeschluss ist der 06.12.2016 um 23.59 Uhr deutscher Zeit
  • bitte eine E-Mail Adresse angeben, unter der wir euch auch erreichen können, falls ihr ausgelost werdet
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

In Folge 238 haben wir das Ganze auch noch mal angesprochen

 

{ 6 comments… read them below or add one }

Deppenklatsche November 18, 2016 um 09:37 Uhr

Hab euch gestern Abend zum einschlafen gehört (sorry…^^) und dachte bei Apfelkerns Strickgeräuschen: “Was is das für ein Geknister unter meinem Bett? Hab ich Mäuse?”
Hab zweimal den Podcast pausiert und dann einmal zurückgespult um zu checken, ob die Laute vom Handy kommen.
#strickenmachtparanoid o.O

Antworten

Daniel November 20, 2016 um 05:48 Uhr

Weihnachten bedeutet mir seit dem Ende meiner Kindheit nicht mehr allzuviel, allerdings freue ich mich über Gewürzspekulatius und Stollen (aber bitte ohne Marzipan – ich liebe Marzipan, aber im Stollen nimmt er wertvollen Platz für mehr Rosinen weg) in den Geschäften. Demzufolge fällt auch meine Weihnachtsdeko sparsam aus – eigentlich steht dieselbe Kerze auf dem Tisch wie im Rest des Jahres auch.
Da mir Weihnachten nicht so wichtig ist, arbeite ich meistens über die Feiertage – wenig Stress, nette Fahrgäste und meistens erhöhtes Trinkgeld, weil Taxifahren an Feiertagen anscheinend häufig Mitleid erzeugt :)
Dies führt dann dazu, dass ich am Heiligabend tatsächlich eine Art Traditionsessen habe: die klassische Bockwurst. Allerdings mit Brötchen, denn Kartoffelsalat gibt es an unserer Araltankstelle nicht :D

Antworten

Kirsten Dezember 1, 2016 um 12:45 Uhr

Liebe Grüße von der Wichtelpaket-Gewinnerin des letzten Jahres.

Ich kann nur wärmstens empfehlen, mitzuspielen ;-)

Seit jetzt 7 Jahren feiern mein Mann und ich mit der ganzen Familie bei uns. Am Anfang, weil wir das kleine Kind hatten, danach, weil wir am meisten Platz haben und es ja immer mehr Kinder wurden ;)
Wir sitzen also am ersten Feiertag mit ca. 15 Leuten an einer langen Tafel und genießen Fondue mit viel Fleisch, Brot, Kräuterbutter und Saucen.

Kekse bekomme ich am liebsten fertig gebacken (irgendwo habe ich auch Rezepte :)) Meine Mutter ist so großartig, mir gerne welche mitzubringen :)

Schönes Gebrüll von Kirsten.

Antworten

Marek Dezember 6, 2016 um 19:21 Uhr

Endlich schreibt der Marek auch mal wieder ein Kommentar. Auch wenn das letzte mal eine Ewigkeit her ist, bin ich immer noch ein treuer Hörer =)

Meine lieblings Weihnachtstradition ist eine Tradition die leider garkein bestand mehr hat. Ich hab bis jetzt jedes Weihnachten bei meinen Großeltern väterlicherseits verbracht. Früher mussten meine Schwester und ich im Arbeitszimmer vom Großvater warten bis die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt worden sind. Sobald dies fertig war hat Großvater mit einer alten großen Fahradklingel geklingelt um uns bescheid zu geben das wir kommen durften. Diese Fahradklingel ist/war meine lieblings Tradition zu Weihnachten und das Klingeln werde ich nie vergessen. Auch wenn es etwas skurril ist, mit einer Fahradklingel zu leuten =D.

Alles Liebe
Marek

Antworten

Miranda Dezember 6, 2016 um 23:22 Uhr

Für mich ist Weihnachten nur noch Kommerz. Als Kind war es da noch ganz anders, da hat man sich auf die Bescherung gefreut. Ich werde mit der Familie über den Weihnachtsmarkt schlendern, am 24.12. gemeinsam Pute oder Gans essen (wie jedes Jahr) und das war es dann. Ohne Schnee ist es sowieso nicht so recht weihnachtlich. Eine schöne Adventszeit <3

Antworten

sprity Dezember 7, 2016 um 13:43 Uhr

Hiermit ist das Gewinnspiel geschlossen. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Antworten

Leave a Comment

Previous post: