Folge 166: Mit der niederländischen Mikrowelle nackt im Sexshop

by sprity on 26. März 2015

In der aktuellen Jugendliteratur liest man häufig von Vampiren, Zauberern und Werwölfen, doch eine kleine Gruppe wird momentan leider völlig vernachlässigt und so ist sie fast vollkommen in Vergessenheit geraten: Die Werterrier. Doch damit ist nun Schluss, denn eure Brüllaffen nehmen sich dieser Sache an und besprechen in dieser Folge Literatur, in der auch endlich wieder Werterrier eine Rolle spielen. Außerdem geht es unter anderem noch um erfundene Sexstellungen, unaussprechliche Inseln, gut gekleidete Geheimagenten und Zombiedetektive. Viel Spaß mit der neuen Folge.


Beteiligte Brüllaffen:
avatar Apfelkern
avatar sprity



Die Themen [Gesamtdauer: 1:08:05] Wir freuen uns immer über Kritik, Lob oder Anregungen, die ihr in den Kommentaren, bei Facebook, Twitter, Instagram oder auch via Mail hinterlassen könnt. Ihr könnt uns gerne Fragen stellen, egal ob wir davon Ahnung haben oder nicht, wir werden auf jeden Fall eine affige Antwort finden. Wenn ihr wollt, könnt ihr unseren Podcast auch abonnieren, die Links dazu befinden sich in der rechten Sidebar unserer Seite.

{ 2 comments… read them below or add one }

whitehorus März 29, 2015 um 22:19 Uhr

Hey Brüllaffen,
jetzt muss ich mich doch mal wieder melden.
Spritys MacMini Kauf in der letzten Folge ließ mich aufhorchen.
Wie ihr merkt bin ich ein bisschen hinterher mit dem Hören.

Mich würde interessieren, wie Du, Sprity, so mit dem Mac Betriebsystem klarkommst.
Ich nehme mal Du hast Yosemite laufen?
Welchen MacMini hast Du denn gekauft? Habe selbst nämlich auch einen der begehrten alten MacMinis gekauft als der neue, aktuelle rauskam.

Es macht immer wieder Spaß euch zu hören.

Grüße,
whitehorus

Antworten

Kai März 31, 2015 um 15:23 Uhr

Hallo ihr Brüllaffen,
also ich habe die Folge bis zum Ende gehört und fand die Tonqualität gut. Bin noch nicht lange in eurer Hörerschaft aber bisher (2 Folgen) ;) gabs nichts zu meckern. Weiter so!

Gruß Kai

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: