Folge 150: Hobel sind die Menstruationstassen unter den Rasierern

Lasset die Fanfaren erklingen: die 150. Folge eurer Brüllaffencouch erreicht nun die Gehörgänge der Welt. Zur Feier des Tages haben wir eine ganz herkömmliche Folge aufgenommen, denn mit diesem plötzlichen Jubiläum konnte ja niemand rechnen. Wenn das so weitergeht mit uns, dann werden wir vor lauter schlechtem Karma noch als Justin Bieber wiedergeboren. Wenn ihr unser Karmakonto aufbessern wollt, dann hört doch einfach diese Folge und erfreuet euch an gaaaanz gaaaanz vielen Themen. Man möge mir (sprity) bitte verzeihen, aber ich habe nicht für jedes Minithema eine Kapitelmarke gesetzt, sondern diese etwas großzügiger verteilt.


Beteiligte Brüllaffen:
avatar
Apfelkern
avatar
sprity



Die Themen [Gesamtdauer: 1:34:37] Wir freuen uns immer über Kritik, Lob oder Anregungen, die ihr in den Kommentaren, bei Facebook, Twitter, Instagram oder auch via Mail hinterlassen könnt. Ihr könnt uns gerne Fragen stellen, egal ob wir davon Ahnung haben oder nicht, wir werden auf jeden Fall eine affige Antwort finden. Wenn ihr wollt, könnt ihr unseren Podcast auch abonnieren, die Links dazu befinden sich in der rechten Sidebar unserer Seite.

2 Gedanken zu „Folge 150: Hobel sind die Menstruationstassen unter den Rasierern“

  1. Sprity, so langsam wirst du wirklich alt. Die Geschichte mit dem Spülmittel hast du schon einmal erzählt. Du wirst doch nicht dement, oder? =)

  2. Zu eurer Beurteilung der Bundesregierung hinsichtlich Demonstrationen (Mockingjay Thema):
    ihr müsst euch nur mal anschauen wie unterschiedlich die Polizei auf Anweisung der jeweiligen Innenminister gegen Teilnehmer von rechten und linken Demonstrationen vorgeht.
    So weit sind wir nicht weg, Angst haben die sicher auch.
    Warum sollten sie sonst immer mehr Überwachung fordern.

    Miese Gedanken beiseite:
    freue mich immer über eure Sendung, je mehr Teilnehmer desto besser.
    Gibt es irgend ne Möglichkeit, dass ihr eure Shownotes so einstellt, dass sie in den diversen Podcatchern direkt sichtbar sind?

    Grüße,
    whitehorus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.